Skip to content

Energiewende auf Chaitanya

Vor allem Martin träumt schon lange davon. Nun ist es endlich wahr geworden: Chaitanya hat eine Photovoltaikanlage bekommen, die von nun an den größten Teil der benötigten elektrischen Energie erzeugen wird.

Da unsere Dächer leider nicht optimal für eine PV-Anlage sind und die Haus-Linde natürlich unantastbar ist, haben wir uns für eine Anlage mit Ost-West-Ausrichtung und Schattenmanagement entschieden. Die insgesamt 33 Module stammen vom Hersteller Meyer Burger, der ausschließlich in Deutschland produziert. Sie kommen auf eine Spitzenleistung von knapp 13 kWp. Im Zusammenspiel mit dem 12 kWh Hausspeicher und dem E-Auto hoffen wir, eine möglichst hohe Eigenverbrauchsquote zu erzielen.

Es fühlt sich gut an, das E-Auto mit eigenem Strom vom Dach zu laden. Jetzt muss nur noch das Wetter besser werden…

An den Anfang scrollen